Dialogkreis am 28.04.2018 in Berlin Rummelsburger Str

Ja- wir sind uns wieder auf dem Korridor des Lebens am Nachmittag begegnet, 4 ganz unterschiedliche Menschen-Kinder 🙂

Pedro hatte etwas Weisheit von den Indianern weitergegeben, für mich hatte er eine Ablichtung, wie ich in die Stille gehen könnte, um die Anwesenheit des ganz Anderen zu spüren und ich gab allen, eine im Internet gegoogelte und fündig gewordene Beschreibung des Lebenszyklus mit lustigen Bildern dazu, weiter.

Seit mir bewusst ist, dass alles zyklisch verläuft und in dieser Erkenntnis eine wunderbare Hilfe für Lebensweisheit liegt, ist es mir ein Bedürfnis dieses Wissen für eigenes Wachstum und Wachstum des anderen weiter zu geben. Mir ist dabei auch klar, dass alles eine entprechende Bereitschaft voraussetzt und ja—–Liebe will ganzeinfach fließen und sie sucht sich ihren Weg jeden Tag neu……

Das Hohelied der Liebe wurde aus der Bibel rezitiert,
ja diese Liebe selbst erfahren und leben, sonst bleiben es immer wieder nur Worte…..

Es ist mir eine große Freude zu wissen, dass die beiden Burschen, denen ich hier auf Erden das Leben geschenkt habe, ihre Kindheit rückblickend, trotz all der Krisen als eine schöööne Kindheit sehen. Sie sind liebesfähige Menschen geworden und gehen ihren ganz eigenen Weg und wenn wir uns auf dem Korridor des Lebens begegnen, dann aus Freude aufeinander und für den anderen da zu sein, ja —-danke—danke  🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.