Ewiges Leben

  • DER PROPHET von Gibran Khalil Gibran lebt, seit er am 30. September 1923 in New York erschienen ist. Dieses Meisterwerk der Liebe wirkt seitdem durch viele Menschen, die es lieben.
    Einmal im Monat rezitiere ich drei Reden, die die Gäste auswählen. Wer an einer Lesung teilnehmen möchte, der nehme gerne Kontakt mit mir – Rosa – auf, Telefon 0177 234 1 333.
    Üblicherweise an einem Freitagnachmittag von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr, an einem Ort, den wir verabreden. Oder nach Vereinbarung auch zu einer anderen Zeit, wie mittags oder abends.
  • Wer gerne Elisabeth Kübler-Ross kennenlernen möchte, sei ihre Autobiographie sehr empfohlen. Sie, die mithin bekannteste Sterbeforscherin hatte den Mut als Ärztin Sterbende zu interviewen und erfuhr so einiges. Sie selbst als erster Drilling geboren wurde auf LIEBE getauft. Ihre beiden Schwestern auf Glauben und Hoffnung. Als sie mit der geistigen Ebene in Kontakt kam, wurde ihr der Auftrag zu Teil, auf Erden zu verkünden, dass es den T O D nicht gibt.
    Irgendwie sehe ich mich gefordert, diese Botschaft, weiter zu geben.
  • Gestern, am 13.12.2016, erfuhr ich von meiner Tante, dass meine liebe Seele Omi- Leni auch eine Nah-Licht-Erfahrung hatte und nun ja- vieles wird immer klarer, je mehr wir uns der göttlichen Liebe öffnen. Ich bin soooooooo unendlich dankbar.
  • Hier habe ich bei einer Veranstaltung des Netzwerkes Nahtoderfahrung, Menschen kennengelernt, die in einer Selbsthilfegruppe zusammen kommen, um ihre Erlebnisse in ihr Leben zu integrieren. Wer möchte kann sich hier auf dieser Webseite informieren. Nahtoderfahrung.net
  • Noch eine Frau, welche ein Erlebnis dieser Art hatte und sich für Menschen zur Verfügung  stellt, ist Carola Brauner. Hier ihre Webseite
    nahtoderfahrung-berlin.de
    Sie lernte ich ebenso auf den Veranstaltungen kennen und fühle mich in dieser universellen Liebe sehr mit ihr verbunden.
  • Ich möchte jeden Menschen einladen, sein Herz zu öffnen und diese universelle Liebe tief in sich aufzunehmen, damit der Übergang mit das schönste Erlebnis wird, ja für einen selbst und vielleicht vor allem für die, die noch hier auf Erden verweilen werden.